Antiqua – Tradition mit modernster Technik

Antiqua
Das moderne Fenster im traditionellen Stil

Fenster beeinflussen den optischen Eindruck eines Hauses maßgeblich. Wer sich für die stilgerechte Sanierung historischer Gebäude entscheidet, muss dank „Antiqua“ keine Kompromisse in puncto Sicherheit, Wärme- und Schallschutz mehr eingehen. Die filigranen Profile des Spezialfensters wurden eigens für die Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude und für die Sanierung von Altbauten entwickelt. Die Fenster fügen sich harmonisch in die Fassade ein und lassen diese authentisch wirken. Das Besondere: Hinter der antiken Optik mit besonders schlanken Proportionen (z. B. 106 mm Stulpbreite) verbergen sich modernste Hightech-Komponenten und zukunftsweisende Technik, die selbst höchste Anforderungen an eine energetisch optimierte Verglasung erfüllen.

Überblick

  • „Warme Kante“ Energieoptimierte Glas-Abstandhalter
    (5% Heizkosten sparen)
  • Beschichtete 2-fach- oder 3-fach-Markenisolierverglasung
  • Oberflächenschutz „Mehrfach-Veredelung“
  • KOCH Basissicherheit
  • Regenschutzschiene
  • Sprossen

Technische Merkmale

Holzart: Fichte, kammergetrocknet und schichtverleimt
Bautiefe: 67 mm, Blendrahmen und Flügel
Verglasung: Markenisolierglas max. Glasstärke 32 mm, 2-fach bis 3-fach mit Edelgasfüllung im Scheibenzwischenraum und warmer Kante, Ug: 1,1 bis 0,8 W/m2K
Schallschutz: Verglasung bis Klasse SSK IV, bis 43 dB je nach Glasaufbau
Uw-Wert: n. DIN 10077-2, bis zu 1,06 W/m2K
Beschlag: Qualitätsbeschlag, 4-fach-Pilzkopfverriegelung (größenabhängig), mit Aushebesicherung und Fehlbedienungssperre
Fenstergriff: Secustik Olive, auf Wunsch Sicherheits-Olive abschließbar
Oberfläche:
Mehrfach-Veredelung, Mehrschichtaufbau
Dichtung: Qualitätsdichtung, 2 umlaufende Dichtungen, hohes Rückstellvermögen
Zubehör: optional auf Anfrage: Falzlüfter, Verschlussüberwachung, Alarmspinne und vieles andere mehr.